Category

Wissenschaft/Studien
Tabakrauchen ist ein weltweit verbreitetes Suchtproblem mit gravierenden gesundheitlichen Folgen. In Österreich liegt der Raucheranteil laut der letzten Gesundheitsumfrage der Statistik Austria aus dem Jahr 2014 bei 24,3%. Die Entstehung der Nikotinsucht wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, unter Anderem werden das soziale Umfeld, neurobiologische Vorgänge und Abhängigkeit durch wiederholtes Einnehmen genannt.
Lesen Sie mehr
I propose to discuss behavioral, neuroimaging and electrophysiological studies on hypnosis as a state, as well as hypnosis as a tool to modulate brain responses to painful stimulations.
Lesen Sie mehr
Der Nobelpreis für Chronobiologie, 2017 verliehen an die drei Physiologen Jeffrey C. Hall, Michael Rosbash und Michael W. Young, wurde gleichermaßen von Chronobiologen wie auch von Schlafforschern als ein großes Ereignis und gefeiert.
Lesen Sie mehr
Abstract. New opportunities in representing and analyzing our traces in the digitized world have spawned progress in building models of the human mind. These developments are fueling heated debates in cultural, social and educational sciences as well as research on human health. Typically, these debates boil down to the question: Are emerging applications of artificial...
Lesen Sie mehr
Die Neurowissenschaften haben in der Erforschung höherer Hirnfunktionen in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. Trotz des steilen Zuwachses an Erkenntnissen über das Gehirn kann die Erklärung des inneren Erlebens, der qualitativen Empfindung oder “Qualia” nach wie vor als eine der größten Herausforderungen in der modernen Hirnforschung bezeichnet werden. [1]
Lesen Sie mehr
  Tabakrauchen ist ein weltweit verbreitetes Suchtproblem mit gravierenden gesundheitlichen Folgen. In Österreich liegt der Raucheranteil laut der letzten Gesundheitsumfrage der Statistik Austria aus dem Jahr 2014 bei 24,3%. Die Entstehung der Nikotinsucht wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, unter Anderem werden das soziale Umfeld, neurobiologische Vorgänge und Abhängigkeit durch wiederholtes Einnehmen genannt. Die Abhängigkeit entwickelt...
Lesen Sie mehr
Derzeit gibt es keine umfassende Beschreibung des aktuellen Standes der Grundlagenforschung zu diesem Thema. Der besondere Neuigkeitswert der vorliegenden Diplomarbeit liegt darin, den wissenschaftlichen Hintergrund suggestiver Entspannungsverfahren (Autogenes Training, Klinische Hypnose, progressive Relaxation nach Jacobson, Basissophronisation) im Grundlagenforschungsbereich zu erfassen und abzubilden.
Lesen Sie mehr
  INTRODUCTION: Major depressive disorder (MDD) is a highly prevalent illness, estimated being the second leading cause of disability by the year 2020. Considering the obvious insufficiency of the current, primarily pharmaceutical oriented treatment paradigm, manifesting itself in high rates of recurrence, side effects and treatment resistance among those affected by this disease, new treatment...
Lesen Sie mehr
  Dieser Beitrag ist aufbauend auf den ersten Teil über Hypnose in der Medizin – Schwerpunkt Akut-Psychiatrie. Dort wurde bereits über die Kernposition der therapeutischen Beziehung in der Psychiatrie geschrieben, welche tatsächlich, abseits einer biologistischen Pharmakotherapie, die Basis aller Arbeit darstellt. Im Fokus standen Rapport, aktives Zuhören, allgemeines Formulieren, Ja- Setting und die Einstreutechnik.
Lesen Sie mehr
    Medizinische Hypnose wird bereits seit mehreren hunderten von Jahren verwendet, allerdings wird die Anwendung durch diverse Mythen von unserer Gesellschaft mit Vorsicht betrachtet. Hypnose führt in einen Zustand der Entspannung, ist ein Verfahren das dem Patienten ein gutes und positives Gefühl vermittelt, gewisse Ängste weniger bedeutsam macht und Situationen des Wohlfühlens hervorhebt.
Lesen Sie mehr
1 2