Filter der Wahrnehmung oder wie Selbst- und Fremdbeeinflussung unser Leben bestimmen – Hypnose in der Medizin

 

Wird ein äußeres Ereignis mit Hilfe unserer Sinne aufgenommen, durchläuft es auf dem Wege der Verarbeitung in unserem Gehirn die selbst geschaffenen und sich ständig mehr oder weniger verändernden Wahrnehmungsfilter, die im Laufe der Zeit durch Weiterverarbeitungsprozesse entstanden sind. Durch diese Weiterverarbeitungsfilter wird das ursprüngliche Ereignis getilgt, verzerrt und generalisiert, um an dieser Stelle die drei wichtigsten Filterleistungen zu nennen. Hypnose in der Medizin.

Hypnose in der Medizin: Durch Tilgung, Verzerrung und Verallgemeinerung schaffen wir eine kürzere und über Sprache einfacher auszutauschende Version dessen, was wir insgesamt von einem äußeren Ereignis aufnehmen. Tilgung, Verzerrung und Verallgemeinerung sind notwendige Leistungen unseres Gehirns, damit das Verstehen des Anderen anhand von Orientierungsfunktionen überhaupt erst möglich wird. (1) Diese Filterfunktionen sind verantwortlich für das Menschen- bzw. Weltbild, das Jeder von uns im Laufe seines Lebens für sich selbst kreiert. Wenn man sich bewusst macht, wie die Social-Media-Welt von heute aufgebaut ist, dann wird klar, dass die Designer dieser Technologie ein Interesse daran haben, die Endbenutzer zu beeinflussen, schliesslich wollen sie weiterhin mit ihnen ihr Geld verdienen.

Der Umstand, dass kaum ein Mensch der westlichen Welt heutzutage nicht ein Nicht-Nutzer sein kann, verleiht den dahinterstehenden Plutokraten enorme Macht. Kurze Rückblende ins analoge Zeitalter der 70er und 80er Jahre des 20. Jahrhunderts. Hier lautete ein als allgemein bekannt geltender Spruch: „Sag mir mit wem oder was Du Dich umgibst und ich sage Dir wer Du bist.“ Diese Binsenweisheit von damals würde ich in Zeiten von Big Data nicht mehr unterschreiben, weil der Bürger von heute nur noch begrenzt seine Wahl, womit er sich umgibt, selbst trifft. Eine immer grösser werdende Anzahl von Menschen kommuniziert mit Smartphones über Soziale Medien und Messenger-Programme.

Von 2009 bis 2016 hat sich der Anteil von Smartphone-Nutzern in Deutschland von rund 6 Mio auf 49 Mio erhöht. Die Anzahl der Facebook-Nutzer in Deutschland wird mit Stand Mai 2017 auf etwa 30 Mio Personen geschätzt. Weltweit wurden im 2. Quartal 2018 rund 2,23 Milliarden Monthly Active Users (MAUs) gezählt. Mit rund 39,94 Milliarden US-Dollar wurde 2017 der größte Umsatzanteil von Facebook im Segment Werbung erzielt. (2) (3) Doch wie funktioniert diese Werbung auf Facebook, Twitter, Alibaba und wie sie alle heissen eigentlich, bzw. bemerkt der Endnutzer die Werbung überhaupt oder ist der Werbewert dieser Werbung von der wir hier sprechen gar der Endnutzer selbst? Der Endnutzer, der durch das Benutzen der Plattformen auf denen er Bilder, Likes und persönliche Informationen preis gibt von immensem Interesse für unterschiedlichste Organisationen mit wiederum unterschiedlichen Interessen (Staaten, Versicherungen, Banken, Firmen, Geheimdienste, etc. …) Hypnose in der Medizin

In China lässt sich seit 2014 ein Vorzeigeprojekt der Regierung beobachten, in dem Sozialpunkte vergeben werden. Mitte 2018 befinden sich 40 bereits Pilotprojekte im Land am Laufen. Die Menschen in den jeweiligen Regionen nehmen zwangsweise teil. Bis 2020 sollen 1,3 Mrd Chinesen in einem elektronischen Verzeichnis erfasst sein, das sich via Social-Credit-Points selbst steuert und damit die Fairness eines Systems von sozialer Kontrolle hervorheben soll, auf das China stolz sein möchte. Die Volksrepublik plant damit die totale Kontrolle und will seine Bürger perfekt steuern, zu anständigen und gehorsamen Staatsbürgern erziehen. Die Befürworter begründen, jeder Chinese sei durch diese neu gewonnene Transparenz der sozialen Kontrolle angehalten, ein besserer Staatsbürger durch vorbildliches Verhalten zu werden. Gewünschtes Verhalten wird mittels Pluspunkte belohnt, unerwünschtes Verhalten mit Punkteabzug bestraft. Dadurch kommt die Regierung an eine Unmenge von Daten – mit mitunter fatalen Folgen für Abweichler. Erfasst werden Konsumverhalten, Kommentare oder Postings im Internet und auch kleinere Delikte wie bei roter Ampel über eine Strasse gehen. Die Überwachung des öffentlichen Raumes mittels Gesichtserkennung sucht seinesgleichen in Peking. So wurden 2017 in Pekings öffentlichen Toiletten Kameras gegen den Klopapier-Klau installiert. Der Sinologe Rogier Creemers der Universität Leiden sagt dazu, das Sozialpunktesystem sei Vorzeigeprojekt für die Informatisierung von Verwaltung und Politik, Chinas Führung erforsche damit die Entwicklung von neuen, technikgetriebenen Werkzeugen für eine verbesserte Sozialkontrolle. Kritiker warnen vor einem „digitalen Totalitarismus“. (4) (5)

In diesem November-Blog (Hypnose in der Medizin) möchte ich aufzeigen, dass wir alle der eigenen Selbst- wie auch der Fremdbeeinflussung unterliegen. Derjenige der sich dessen bewusst ist und kritisch das eigene Denken wie auch das Denken der Menschen, die ihn umgeben hinterfragt, könnte zukünftig für sich und seinen inneren Kreis die Nase vorne haben. An dieser Stelle weise ich schon jetzt auf unseren kommenden Kongress im Jänner 2019 hin, an dem ein renommierter Grazer Arzt und NLP-Experte über genau diese Art der Beeinflussung durch Plutokratie, Politik und Medien sprechen wird.

Doch nun zurück zu den Filtern die unsere Wahrnehmung beeinflussen:
Unsere Wahrnehmungsfilter können noch weit mehr, wie z. B. Fehlleistungen produzieren, die auch als Richtigleistungen bezeichnet werden können, weil sie zum Entstehungszeitpunkt für etwas gut waren. (6) Erst durch das Erkennen von Fehlleistungen ist es möglich, auf das, was sich dahinter verbirgt, zu blicken. Sigmund Freud zufolge entstehen Fehlleistungen durch Unaufmerksamkeit. Die Fehlleistung als solche darf einem dabei nicht bewusst sein. Freud führt sie auf den Mechanismus der Verdrängung zurück, das Unbewusste beschreibt er als ein System von verdrängten bzw. abgewehrten Bewusstseinsinhalten. Nach Milton H. Erickson, dem Vater der modernen Hypnosetherapie bzw. permissiven und indirekten Hypnose, ist das Unbewusste ein Erfahrungsschatz, der neben allen Erfahrungen, die ein Mensch in seinem Leben gemacht hat, auch alle Ressourcen enthält, die der jeweilige Mensch für die Lösung eines Problems braucht. Ericksons Sicht auf das Unbewusste erfährt in vielen theoretischen Ansätzen während der Entwicklung nach ihm folgender Therapie- und Kommunikationsverfahren Zustimmung. So gilt es im Neurolinguistischen Programmieren (NLP) einen Zugang zur eigenen Tiefenstruktur zu erlangen, um eine Lösung auf bewusster Ebene zu ermöglichen. In der systemischen Psychotherapie will man dem Klienten helfen auf eigene Ressourcen zurück zu greifen, indem man diese Ressourcen, die z. B. verschüttet sein können, reaktiviert. Die Theorie geht dabei davon aus, dass man das System von aussen anstösst, sodass dadurch eine Verstörung des Systems erfolgt und dadurch eine Veränderung innerhalb des Systems erreicht werden kann. In der Hypnosetherapie spricht man von inneren Suchprozessen, die während einer Trance durch applizierte Suggestionen ausgelöst werden und es dem Hypnotisanden ermöglichen eine Lösung für sein Problem zu finden. Die Hypnose, also jenes Tool das wir nutzen um uns selbst (Selbsthypnose) oder einen Patienten (Fremdhypnose) in einen anderen Zustand zu versetzten, Trancezustand genannt, bezeichne ich gerne als Brückenfunktion. Die Hypnose ermöglicht uns eine Brücke zu bauen und damit einen Teil in uns zu erreichen, zu dem im Normalzustand der Zugang versperrt bleibt. Die Summe all dieser Teile, bewusste wie auch unbewusste, egal wie wir sie benennen, sorgen wir dafür dass sie uns in möglichst gesunder Form solang wir leben erhalten bleiben. (7) (8) Hypnose in der Medizin

(1) O’Conner, J. & Seymour, J. Neurolinguistisches Programmieren: Gelungene Kommunikation und persönliche Entfaltung. 21. Auflage ed. Kirchzarten bei Freiburg: VAK Verlags GesmbH; 1990.
(2) Anzahl der monatlich aktiven Facebook Nutzer weltweit vom 3. Quartal 2008 bis zum 2. Quartal 2018 (in Millionen): https://de.statista.com.
(3) Nutzung sozialer Medien durch stationäre Psychotherapie-Patienten, Der Nervenarzt, Band 89, Heft 9, September 2018.
(4) R. Creemers (2017), Cyber China: Upgrading Propaganda, Public Opinion Work and Social Management for the Twenty-First Century.
(5) D. Müller, Machtbeben: Die Welt vor der größten Wirtschaftskrise aller Zeiten – Hintergründe, Risiken, Chancen, Heyne, August 2018.
(6) Rossi E. Die Psychobiologie der Seele-Körper-heilung: Neue Ansätze der therapeutischen Hypnose. 1. Auflage ed. Essen: Synthesis Verlag, 1986.
(7) Freud S. Über Psychoanalyse Fünf Vorlesungen. Kindle Edition ed.: Amazon Media EU S.à r.l.; 2013.
(8) Erickson, M. & Rossi, E. Hypnotherapie Aufbau – Beispiele – Forschungen. 10. Auflage ed. Stuttgart: Klett-Cotta Verlag; 1979.

Hypnose in der Medizin

Autor:
Dr. med. Karl Zwanzger

Alle Beiträge im Überblick