SILENT SUBLIMINALS – MYTHOS ODER WAHRHEIT?

STILLE BOTSCHAFTEN ANS UNTERBEWUSSTSEIN

Sind sogenannte unterschwellige Botschaften in der Lage, Menschen in ihren
Entscheidungen und ihrem Verhalten zu beeinflussen? Diese Frage beschäftigt die
wissenschaftliche Forschung schon seit geraumer Zeit. Zahlreiche Experimente und Studien
wurden dazu durchgeführt und brachten erstaunliche Ergebnisse.

Der Begriff “Subliminal” kommt aus dem Lateinischen: „sub“ bedeutet “unter” und
„limen” die “Schwelle”. Dieser Begriff aus der Psychologie bezeichnet die unterschwellige
Wahrnehmung von Reizen, was bedeutet, dass diese Reize die Schwelle des Bewusstseins
nicht überschreiten, und der Mensch diese Reize nicht bewusst wahrnehmen kann.
Dass unser Gehirn unterschwellige Botschaften tatsächlich wahrnimmt, zeigen Ergebnisse
aus der Neurowissenschaft. Forscher konnten durch Gehirn-Scans beweisen, dass selbst
kleinste Reize Reaktionen im Gehirn auslösen. Der britische Wissenschaftler Bahador
Bahrami demonstrierte in einem Experiment, dass sogar Bilder, die unsere Netzhaut nur für
Millisekunden streifen, Reaktionen im primären visuellen Cortex auslösen, jenem Teil der
Großhirnrinde, der für unsere visuelle Wahrnehmung verantwortlich ist. Obwohl seine
Probanden sicher waren, NICHTS gesehen zu haben, zeigte seine
Magnetresonanztomographie eine Veränderung im Gehirn an.
Unterschiedlichste Experimente und Studien beweisen, dass unterschwellige Botschaften
unbewusst integriert werden und unser Denken und Verhalten, sowie unsere
Entscheidungen beeinflussen können. Obwohl sehr umstritten, werden Subliminals auf
verschiedenste Art und Weise eingesetzt: z.B. in der Werbung oder in der Politik.
Wenn also, wie aus einigen Studien hervorgeht, unterschwellige Botschaften unsere
emotionalen Reaktionen beeinflussen, können Subliminals auch als unschätzbares,
unterstützendes Werkzeug in der Hypnose eingesetzt werden.

SILENT SUBLIMINALS IN DER HYPNOSE

Das Hörspektrum des Menschen reicht von ca. 20 Hertz bis 20.000 Hertz. Bei Erwachsenen
nimmt die Hörfähigkeit im Laufe der Jahre ab, sodass Töne, die höher als 15.000 – 16.000
Hertz liegen, nicht mehr bewusst wahrgenommen werden.
Und genau hier setzen Silent Subliminals, also „stille“ Subliminals an. Mit moderner
Audiotechnik werden gesprochene, positive Suggestionen in den nicht NICHT bewussten
Bereich von 14.500 Hertz oder höher verschoben. Wir können die Töne zwar nicht mehr
bewusst wahrnehmen, die Sprachinformation ist dennoch vorhanden und gelangt so direkt
und ungefiltert ins Unterbewusstsein. Das Problem von Abwehrmechanismen, die
insbesondere bei Suggestionen, die dem eigenen Verstand widersprechen, oft verhindern,
dass diese akzeptiert beziehungsweise angenommen werden, kann mit Silent Subliminals
umgangen werden.
Selbst bei schwer hypnotisierbaren Menschen können mit Silent Subliminals sehr gute
Erfolge erzielt werden.

Vortragender Vorname: Michaela Nachname: Habjanic
E-Mail: michaela@ready2change.at

Alle Beiträge im Überblick